Qualitaet-von-Anfang-an-V2.jpg
Vertrauen in Genuss

Unsere Basis für sichere und nachhaltige Produkte

Management-System und Unternehmensrichtlinien

Die Grundlagen eines systematisch auf Nachhaltigkeit ausgelegten Unternehmens sind für uns die Zertifizierung nach FSSC 22000 (Food Safety System Certification) und der hauseigene Code of Conduct (Unternehmensleitsätze). Regelmäßig wird unser Unternehmen von externen Auditoren auf seine Kontrollsysteme und die strenge Einhaltung aller Anforderungen geprüft – zusätzlich zu unseren eigenen Audits erreichen wir so ein hohes Maß an Kontrolle, Transparenz und Verbindlichkeit in unseren Abläufen. Was das mit Nachhaltigkeit zu tun hat? Nun, wir sind davon überzeugt, dass nur der, der weiß, was er wie und warum tut, auch in der Lage ist, sein Handeln, ja, jedes Detail so auszurichten, dass es nachhaltig wirkt und schonend bleibt.

Und mehr noch: Der Code of Conduct verpflichtet uns selbst und aus ganz eigenem Antrieb zu besonderer Sorgfalt. Auch jeder Lieferant unseres Hauses ist dazu angehalten, im Sinne dieses Bekenntnisses zu Qualität, zu Umweltschutz, Respekt und Wertschätzung zu agieren. 

Markt und Nachfrage

Kunden bestimmen den Erfolg unserer Geschäfte. Nachfragebasiertes und an Nachhaltigkeit orientiertes Handeln harmonieren hervorragend. Unsere Kunden haben großes Interesse an nachhaltig erzeugten Produkten, an schonenden Verfahren und einem Partner, der langfristig plant und vorausschauend agiert. Markt- und Unternehmerbedürfnisse sind hier nahezu deckungsgleich.

Konkret? Unsere zentralen Elemente:

Wollenhaupt vor Ort - Entwicklung und Aufbau von Lieferanten

Zuverlässigkeit leben und Respekt zeigen heißt: Vor Ort sein, reisen. Sich ein eigenes Bild machen von den Menschen, den Produktionsbedingungen, der Lage im Land. Wie ist nachhaltige Landwirtschaft konkret umsetzbar? Wie sind die Bedingungen, wie die Möglichkeiten? Unsere Experten sind unterwegs, sind im Gespräch, bauen Beziehungen auf und unterstützen mit Rat und Tat.

Wichtige Wollenhaupt-Werte:

  • Zuverlässigkeit: Wir besuchen Lieferanten regelmäßig und setzen auf langfristige Partnerschaften
  • Respekt: Wir fördern lokale Strukturen, wir stärken die Menschen partnerschaftlich.

Kleinbäuerliche Betriebe, lokale Kooperativen – entscheidend sind die handelnden Personen. Gemeinsam entwickeln wir Strategien, um die besten Qualitäten zu erzielen, die gesetzlichen Anforderungen im Zweifel noch zu übertreffen und wirklich dauerhaft ertragreiches und umweltschonendes Erwirtschaften zu ermöglichen.

Nachhaltigkeit umzusetzen ist für uns ein Lebenswerk.

Transparenz im Sinne der Nachhaltigkeit

2011 traten wir dem internationalen Netzwerk SEDEX bei. SEDEX steht für „Supplier Ethical Data Exchange“ – die Organisation zum Datenaustausch zwischen Erzeugern, Industrie und Handel zur Verbesserung ethischer und sozialer Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes in der Supply Chain. Hier teilen 30.000 Unternehmen aus 150 Nationen ihr Interesse an ethischer und sozialer Verantwortung, an nachhaltigem Handel und Handeln.

Neutrale Instanzen überprüfen die Mitglieder und hinterlegen ihre Prüfberichte in einer Mitgliederdatenbank: Transparenz für alle Beteiligten!

Klassische Zertifizierungen

Was noch vor 15, 20 Jahren exotisch schien, gehört zu den Standards eines an Nachhaltigkeit tatsächlich orientierten Unternehmens und ist vielen Verbraucher längst geläufige, unverzichtbare Orientierungshilfe geworden: Produktsiegel. Wollenhaupt bietet zertifizierte Produkte verschiedener Organisationen und Programme, die sich in unterschiedlicher Art und Weise dem Thema Nachhaltigkeit widmen. Fairtrade, Rainforest Alliance, UTZ, ETP und Bio Zertifizierungen - vielfältige Wünsche der Konsumenten rechtfertigen diverse Standards, die Wollenhaupt alle bedient.

Zertifizierungen bei Wollenhaupt auf einen Blick

Ethical Tea Partnership

Ethical Tea Partnership (ETP)

Das Tea Trading Department von Wollenhaupt ist seit 2014 Mitglied der ETP.  Es handelt sich hierbei um eine weltweite Initiative von Tee-Unternehmen, die sich zum Ziel gesetzt haben, Produzenten in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen und langfristig auch nur von Produzenten zu kaufen, die einen definierten Standard einhalten.

Im Fokus stehen vier Hauptthemen: Erhöhung der Sozial- und Arbeitssicherheitsstandards, Erhöhung der Lebensstandards der Mitarbeiter, Unterstützung der Kleinbauern, die das Blatt für 70 % der weltweiten Teeproduktion liefern, sowie Klima- und Umweltschutz.

Diese Ziele werden durch ein Netzwerk eigener ETP-Mitarbeiter vor Ort sowie entsprechende Projekte intensiv unterstützt.

UTZ

UTZ

"UTZ", was in der Sprache der Maya "gut" bedeutet, ist ein Programm und Gütesiegel für nachhaltigeren Anbau von Kaffee, Tee und Kakao. Die Teebauern werden durch Schulungen dabei unterstützt, effizienter, sozialer und ökologischer zu wirtschaften. So hilft das Programm, die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort zu verbessern und leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Schutz der natürlichen Ressourcen.

Rainforest Alliance

Rainforest Alliance

Die "Rainforest Alliance" ist eine international anerkannte, unabhängige Umweltschutzorganisation, die sich für den Schutz sensibler Ökosysteme einsetzt und dafür die nachhaltige Bewirtschaftung von Landflächen fördert. Das Siegel steht für ökologisch verträgliche Landwirtschaft und sozial verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln.

Fairtrade

Fairtrade

Das Fairtrade-Siegel ist ein unabhängig kontrolliertes Produktsiegel für fairen Handel. Im Mittelpunkt stehen die Arbeits- und Lebensbedingungen von Kleinbauern und Beschäftigten in Afrika, Asien und Lateinamerika.

EU Bio

Bio (EU)

Seit Juli 2010 ist das EU-Bio-Siegel für biologisch erzeugte Lebensmittel Pflicht. Das EU-Bio-Siegel dokumentiert, dass bei der Herstellung und Kontrolle der Produkte die Anforderungen der EU-Bio-Verordnung erfüllt wurden. Das Siegel bildet die Grundvoraussetzung dafür, dass sich ein Produkt "Bio" nennen darf.

Geschützte geografische Angabe

Geschützte geografische Angabe

Mit diesem Gütezeichen soll die Diversifizierung der landwirtschaftlichen Produktion gefördert, sollen Produktbezeichnungen gegen Missbrauch und Nachahmung geschützt und die Verbraucher über die besonderen Merkmale der Erzeugnisse informiert werden. Das Gütezeichen belegt eine enge Verbindung mit dem Herkunftsgebiet, da mindestens eine Produktionsstufe (Erzeugung,  Verarbeitung, Herstellung) im Herkunftsgebiet durchlaufen wird. Zu den derartig geschützten Produkten in unserem Sortiment zählen zum Beispiel Tees aus Darjeeling in Nordindien.