First Flush Update 2020

Wollenhaupt Tee GmbHWollenhaupt Tee GmbH

Informationen rund um die First Flush Verfügbarkeit erhalten Sie hier.

Obwohl in Ländern, wie Indien und Nepal, eine Ausgangssperre bis Ende Mai galt, konnten First Flush Tees produziert werden. 

Unsere First Flushs der Ernte 2020 sind verfügbar! Entdecken Sie die diesjährige Ernte der folgenden First Flush Gärten.

  • Darjeeling FTGFOP1 First Flush Longview (Art.Nr. 00321) 
  • Darjeeling FTGFOP1 First Flush Maharani Hills (Art.Nr. 00341/00335) 
  • Darjeeling FTGFOP1 First Flush Highlands Biotee* (Art.Nr. 00361) 
  • Darjeeling FTGFOP1 First Flush Sourenee Biotee* (Art.Nr. 00348) 
  • Südindien Frost Tee First Flush Parkside (Art.Nr. 00450) 
  • Terai FTGFOP1 First Flush Nishintapur (Art.Nr. 00444) 
  • Nepal SFTGFOP1 First Flush Guranse Biotee* (Art.Nr. 00625) 
  • Japan Shincha Homare First Flush Biotee* (Art.Nr. 00639) 

Bei Fragen zu den Tees und/oder Musterbedarf sprechen Sie uns gerne an.

Zu unserer First Flush Auswahl

 

Zudem bieten wir Ihnen weiterhin vier Darjeeling-Tees als Ergänzung Ihrer First Flush Auswahl.

Die Gärten Namring, Margaret’s Hope und Thurbo haben im Jahr 2019 sehr gute Qualitäten produziert, die auch heute noch den Namen First Flush verdient haben. Unsere Tea-Taster haben die Tees erneut verkostet und sind überzeugt, tolle Optionen mit hocharomatischen Tassen anbieten zu können.

Ab sofort verfügbar, nur solange die Ernte 2019 reicht: 

DARJEELING FTGFOP1 First Flush Namring Premium (upper) (Art.Nr. 56000)

DARJEELING FTGFOP1 First Flush Margaret's Hope Premium (Art.Nr. 55999)

DARJEELING FTGFOP1 First Flush Thurbo (Art.Nr. 55998)

Frühlingsfrische in der Tasse

Alle Tee-Regionen und jeder Teegarten hat eine charakteristische Handschrift. Wie bei anderen Produkten zeigen sich auch im Tee die Besonderheiten der Anbauregion, des Klimas, der Pflanzenart, der Verarbeitung und des Erntezeitpunktes. 
Bei Tee ist die erste Ernte – der First Flush – von besonderer Qualität. Der Tee zeichnet sich durch intensiv frische Noten aus.

Neben den seit langer Zeit bekannten First Flush Tees aus Darjeeling, sind die Tees der ersten Ernte aus nahgelegenen Regionen, wie Nepal und Terai, bereits seit einigen Jahren bekannt und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Für uns gilt: Erlaubt ist, was schmeckt. Die Vielseitigkeit von Tee überzeugt. Schauen Sie sich dazu gerne das Rezept zu Darjeeling Eistee mit Ingwer an und genießen Sie die Tees mal ganz anders.

Die bisherige Vielfalt der First Flush Tees

Darjeeling FTGFOP1 First Flush Maharani Hills
Unser Dauer-Renner im First Flush Sortiment

Darjeeling FTGFOP1 First Flush Longview
Aufgrund günstiger klimatischer Bedingungen der erste First Flush im Jahr

Darjeeling FTGFOP1 First Flush Sourenee Biotee*
Premium Qualität mit ganz besonders aromatischer Tasse – in Bioqualität

Darjeeling FTGFOP1 First Flush Highlands Biotee* 
Naturbelassener Garten am Himalaya – sichern Sie sich die begrenzten Mini-Kisten

Nepal SFTGFOP1 First Flush Guranse
Auf Augenhöhe mit Top Qualitäten aus Darjeeling

Terai FTGFOP1 First Flush Nishintapur
Unschlagbar im Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Vielfalt der First Flush Tees erweitern dieses Jahr zwei Neuheiten, die wir Ihnen gerne vorstellen.

Unsere Neuheiten

Japan Shincha Gyokuro Homare Biotee*

Shincha bezeichnet Tee der ersten Pflückung in Japan. In Japan findet die erste Ernte abhängig vom Klima meist zwischen Ende April und Ende Mai statt. Der Japan Shincha Gyokuro Homare wird in Kagoshima geerntet, einer Region auf der südlichen Insel Kyushu, wo der Frühling und somit die erste Ernte in Japan aufgrund der klimatischen Bedingungen als Erstes beginnt.

Geerntet wird das Blatt des Shincha Homare nach einer Überschattung von mindestens 18 Tagen und ist somit dem Gyokuro Shincha zuzuordnen. Für die Überschattung werden die Tees morgens mit Planen bedeckt und von der Sonne abgeschirmt.
 

Zubereitung
Dank der langen Überschattung und der sorgfältigen Verarbeitung eignet sich dieser Tee hervorragend für Mehrfachaufgüsse. Mehr Informationen zu Mehrfachaufgüssen von japanischem Tee finden Sie weiter unten.

Aufgrund der durch Beschattung veränderten Bedingungen entwickelt sich das Teeblatt anders. Das Teeblatt ist intensiv dunkel und smaragdgrün. Das Aroma ist ausgeprägt frisch und der Aufguss überzeugt durch Intensität, dezente Süße und fabelhafte Umami-Noten. Die hochwertige Verarbeitung des Blattes zeigt sich an dem eng gerollten, nahezu glänzenden Blatt.
 

Verpackung
Der Shincha Homare wird in Japan für uns unter Schutzatmosphäre in kleinen Einheiten (60 g Schlauchbeutel) verpackt. Die luftdichte Verpackung und sauerstoffarme Atmosphäre gewährleistet die beste Haltbarkeit der frischen und zarten Frühlingsnote, die nur im Shincha derart ausgeprägt sind.
Die Verfügbarkeit des Shinchas ist begrenzt. Sichern Sie Ihren Kunden die Shincha Beutel des Tee-Jahres 2020.

*Aus kontrolliert biologischem Anbau

Südindien Frost Tee First Flush Parkside

Anbaugebiet: Nilgiri, Tamil Nadu

Der Südindien Frost Tee First Flush Parkside  erhält seiner Veredelung aufgrund der klimatischen Bedingungen, welcher die Teebüsche ausgesetzt sind. Im Süden Indiens liegt der Distrikt Nilgiris, welcher durch eine Höhenlage zwischen 900 und 2.600 Metern eine optimale Voraussetzung für das Wachstum von Tees bietet. Der Frost Tee Parkside wird auf über 2.000 Metern angebaut. Nachts herrscht dort milder Forst, der die Teebüsche bedeckt. Die zusätzliche Feuchtigkeit und das stärkere Welken der Blätter verleihen dem Tee seine intensiv aromatischen Noten.
Der Frost Tee wird im Rahmen der ersten Ernte des Teegartens Parkside geerntet und produziert. Der Tee ist abhängig von klimatischen Bedingungen im Ursprung zu etwa Mitte April bei uns verfügbar.Das rötliche Blatt mit grünen Spitzen ist fragile und entfaltet in der Tasse einen aromatisch-frischen Charakter, blumige und fruchtige Noten sowie eine milde Muskatel Note.

Zubereitung
Für den Aufguss des Südindien Frost Tees empfehlen wir:

Teemenge:          3 g/250 ml
Aufguss:             100°C für 3 Min.

Verpackung
Der Südindien Frost Tee First Flush Parkside kommt bei uns in großen Gebinden aus dem Ursprung an und wird bei uns für Sie in 1kg-Schlauchbeutel verpackt, die den Tee optimal frisch halten.
Die verfügbaren Mengen sind begrenzt. Sichern Sie sich jetzt Ihre Frühlingsgrüße aus Südindien.

Wissenswertes zu First Flush

Die Abkürzungen in den Teesorten haben die Bedeutung einer Produktions- Aussiebungsbezeichnung und sind ein Indiz für die Qualität der Tees:

OP : Orange Pekoe

FOP: Flowery Orange Pekoe

GFOP: Golden Flowery Orange Pekoe

TGFOP: Tippy Golden Flowery Orange Pekoe

FTGFOP1: Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe 1. Top Gradierung

SFTGFOP1: Special Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe 1. Top Gradierung

Mehrfachaufgüsse von japanischen Teeblättern

Aus japanischer Sicht ist es eine Verschwendung hochwertige japanische Tees nur einmal aufzugießen – Wir stimmen zu.

Viele klassische Tees werden in den Ursprungsländern mehrfach aufgegossen. Auf diese Weise wird das Lebensmittel nachhaltig konsumiert und die verschiedenen Facetten eines Tees werden wahrnehmbar. Jeder Aufguss unterscheidet sich etwas vom vorherigen – sowohl in Aufgusstemperatur und Ziehzeit als auch geschmacklich in der Tasse.

„Eine besonders spannende Art Tee zu genießen und sich Zeit zu nehmen.“

Für die Zubereitung von Mehrfachaufgüssen hat sich in Japan die Kyusu etabliert. Die Kanne hat ein integriertes Sieb, sodass die Blätter direkt in die Kyusu gegeben werden. Das abgekühlte Wasser wird in die Kyusu gegeben und nach der Ziehzeit wird möglichst viel Tee in die Teeschalen gegossen. Zwischen den Aufgüssen sollte jedoch nicht lang gewartet werden, da die Blätter nicht austrocknen sollen.

„In Japan ist es Tradition, dass die Teeschale des Gastes den letzten und intensivsten Tropfen des Aufgusses erhält.“

Unsere Kisaki Kyusu und Teeschälchen sind in Japan von Manufakturen gefertigt und überzeugen mit japanischer Handwerkskunst. Je hochwertiger der Tee, desto kleiner die Kyusu. Dank des kleinen Volumens sind diese perfekt geeignet für unsere Neuheit – den Shincha Homare - unsere Gyokuros Tokiwa und Kagoshima.

Für den Aufguss von sehr hochwertigen japanischen Tee (00639 Japan Shincha Homare Biotee* , 00618 Japan Gyokuro Tokiwa Biotee*, 00633 Japan Gyokuro Kagoshima Biotee*)  empfehlen wir:

Teemenge:                                        10g/100 ml
Aufguss Nr. 1                                     70°C    für 2 Min.
Aufguss Nr. 2                                     80°C    für 1,5 Min.
Aufguss Nr. 3                                     90°C    für 1 Min.

*Aus kontrolliert biologischem Anbau

 

Unser First Flush Sortiment

Diesen Artikel teilen